Aktuelle Nachrichten

18.09.2017

Ein engagierter Jahrgang von jungen Pflegefachkräften

Absolventen der Berufsfachschule Maria Regina verabschiedet


Die Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege Maria Regina mit Schulleiterin Gabriela Reger (l.) und Kursleiterin Simone Enzner (r.).

Für ihre herausragenden Leistungen erhielten Verena Felser (3.v.l.), Marta Gnatzy (4.v.l.) und Anna Wiesenfeldt (5.v.l.) besondere Auszeichnungen. Unser Bild zeigt sie mit (v.r.) Generaloberin Schwester Rosa Maria Dick, Schulleiterin Gabriela Reger, den Lehrkräften Simone Enzner und Lisa Siegel sowie Generalökonom Claus Peter Scheucher.

Ein besonders engagierter Jahrgang verlässt die Berufsfachschule für Krankenpflege Maria Regina der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul. Die 25 Absolventinnen und Absolventen, die als frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen von der Berufsfachschule abgehen, seien auf den Klinikstationen „gern gesehene Schüler“ gewesen, die in der Lage seien, die hohen und sehr komplexen Anforderungen des Gesundheitswesens zu meistern, sagte Schulleiterin Gabriela Reger bei der Verabschiedung des Kurses 2014/2017

Von der Abschlussklasse haben 14 junge Leute ihre Ausbildung beendet. Generaloberin Schwester Rosa Maria Dick und Generalökonom Claus Peter Scheucher freuten sich bei Abschlussfeier darüber, dass die meisten davon in den Kliniken der Barmherzigen Schwestern (Krankenhaus Neuwittelsbach, Maria-Theresia-Klinik) ins Berufsleben starten. Für die restlichen 11 Absolventen geht dagegen die Ausbildung weiter. Als so genannte Schülerstudierende sind sie an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München im Studiengang „Pflege dual“ eingeschrieben und schließen diesen nach den jetzt folgenden drei Semestern Vollzeitstudium als „Bachelor in Science“ ab. Sie kombinieren also eine berufliche Ausbildung mit einem akademischen Studium.

Besonders gut schnitten drei Schülerinnen ab, die für ihren Einser-Abschluss jeweils einen Staats- oder einen Sonderpreis erhielten: Marta Gnatzy, Anna Wiesenfeldt und Verena Felser.