Aktuelle Nachrichten

24.05.2017

Schilddrüsenerkrankungen – wie erkennen, wie (chirurgisch) behandeln?

Thema beim Neuwittelsbacher Gesundheitsforum am Donnerstag, 29. Juni 2017


Oberärztin Dr. med. Carolin Orlitsch

Die Schilddrüse ist ein unscheinbares Organ. Sie produziert Hormone, mit denen der Körper Stoffwechselprozesse reguliert, die Herz-Kreislauf-Funktionen etwa, das Körperwachstum, den Muskulatur- und Knochenstoffwechsel, das Nervensystem sowie den Energie- und Mineralstoffwechsel. Erkrankt die Schilddrüse, verändert sich der Hormonhaushalt mit zum Teil dramatischen Konsequenzen. Werden beispielsweise nicht genügend Schilddrüsenhormone produziert, sind Leistungs- und Konzentrationsschwäche die Folge, Müdigkeit sowie gesteigerte Kälteempfindlichkeit. Patienten mit einer Schilddrüsenüberfunktion dagegen klagen über Nervosität, innere Unruhe, Hitzewallungen und unregelmäßigen Puls.

Wie sich Schilddrüsenerkrankungen erkennen und (chirurgisch) behandeln lassen, darüber gibt beim nächsten Neuwittelsbacher Gesundheitsforum Dr. med. Carolin Orlitsch einen Überblick. Sie ist Oberärztin der Maria-Theresia-Klinik, der chirurgischen Fachklinik der Barmherzigen Schwestern. Das Gesundheitsforum im Krankenhaus Neuwittelsbach (Renatastraße 71a, Eingang Romanstraße) findet am Donnerstag, 29. Juni 2017, um 18.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.