Leider ist der Film in der ZDF-Mediathek nicht mehr abrufbar.

Journalistenpreis für Lungenhochdruck-Film

Chefarzt Prof. Dr. Hanno Leuchte erklärte darin die Krankheit

„Gemeinsam gegen Lungenhochdruck“ – unter diesem Motto hat der gemeinnützige Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie (ph) e.v. auch 2020 einen Journalistenpreis verliehen. „Gerade in diesen Zeiten der Corona-Pandemie ist es enorm wichtig, dass wir Präsenz zeigen“, erklärt der 1. Vorsitzende von ph e.v., Hans-Dieter Kulla. Der mit 3 000 Euro dotierte Preis ging an den freien Journalisten und TV-Autor Olaf Schwabe für seinen Beitrag „Lungenhochdruck“ im Magazin „Volle Kanne“ des ZDF.

Olaf Schwabe porträtiert darin die an Lungenhochdruck erkrankte Lisa Graf. Einfühlsam zeigt er den Alltag der 25-jährigen, die ständig darauf achten muss, dass sie sich nicht überanstrengt, weil die Erkrankung ihr Herz schwer geschädigt hat. Schon Treppensteigen wird zur Herausforderung. Dank der liebevollen Unterstützung ihrer Eltern und dank ihrer positiven Einstellung hat sich die sympathische junge Frau ein Stück Lebensfreude bewahrt. Begleitet von einer Freundin, unternimmt sie gelegentlich vorsichtige Ausflüge zum Reitstall. „Der Film von Olaf Schwabe zeigt mit viel Emotion, wie Betroffene mit ihrer Situation umgehen können“, lobt Hans-Dieter Kulla. Daneben vermittelt der Beitrag fundierte Informationen zur pulmonalen Hypertonie: Animierte Grafiken zeigen den Lungenkreislauf, in dem verengte Gefäße zu einem Blutdruckanstieg führen. Prof. Dr. Hanno Leuchte, Leiter des Zentrums für Lungenhochdruck am Krankenhaus Neuwittelsbach in München, erläutert im Gespräch, warum die dauerhafte Erhöhung des Blutdrucks in der Lunge zu einer gefährlichen Überlastung des rechten Herzens führt.

Der Beitrag „Lungenhochdruck“ lief im Oktober 2019 im Magazin „Volle Kanne“ des ZDF. Lisa Graf, die bis zuletzt die Hoffnung auf Besserung nicht aufgegeben hatte, erlag im Mai dieses Jahres ihrer schweren Erkrankung.

zurück